Geheimnisvoller Nachbar von Sezen aus Bergneustadt

Am 11.03.2018 habe ich bei meiner Freundin Anna geschlafen. Es war 22:31 Uhr und wir saßen vor dem Fernseher und schauten Take me out bis wir ein komisches Geräusch von draußen hörten. Wir gingen zum Fenster und schauten langsam der Wand entlang raus .

Wir sahen rechts neben dem Busch den Nachbarn. Als er uns entdeckte, hockte er sich schnell hin und wir sprangen schnell zur Seite, da wir uns mega erschrocken hatten .

Wir machten schnell die Gardine zu und alle Lichter aus. Langsam näherten wir uns wieder dem Fenster, wir schauten nach draußen, aber der Nachbar war verschwunden. Wir sahen, wie auf einmal zwei Totenköpfe brennen. Das war mega gruselig. Inzwischen war es schon 23:17 Uhr und wir beschlossen ins Bett zu gehen, weil wir ziemlich müde waren. Also legten wir uns hin und schliefen ein.

Um 9:57 Uhr klingelte mein Telefon. Ich wurde wach und ging ran. Es war Juliane, eine Freundin von uns, und sie sagte:,,Hi Lina und Anna. Wollen wir uns heute treffen?” Anna sagte mit einer verschlafenen Stimme ,,Heute 11 Uhr bei mir” und Juliane stimmte zu und legte auf. Als Juliane endlich bei uns war, erzählten wir ihr von dem Nachbar. Sie hatte uns das nicht wirklich abgekauft, ging zum Fenster hin und schaute raus. Auf einmal sagte sie mit einer leisen Stimme ,,Kommt mal schnell her”. Wir gingen zum Fenster hin und schauten raus. Wir sahen, wie der Nachbar mit einer Riesen-Plane, in der was Großes eingewickelt war, den Gang im Garten hinunter lief. Wir beobachteten ihn weiter und sahen, wie er diese verbrannte. Anna wurde es ein bisschen mulmig. Wir fragten sie, was los sei und sie sagte ,,Ich glaube, das ist seine Frau”. Wir sahen sie erschrocken an und fragten sie, wie sie darauf käme. Dann schluckte sie und sagte:,,Ich habe seine Frau seit einem Monat nicht mehr gesehen”. Für einen kurzen Moment war es still.

Dann beschloss Juliane dorthin zu gehen. Wir zogen uns unsere Jacken und Schuhe an und gingen los. Wir schlichen am Busch entlang, bis wir am Haus ankamen. Wir schauten um die Kurve, doch keiner war weit und breit zu sehen. Juliane flüsterte ,,die Luft ist rein” und genau in diesem Moment kam der Nachbar mit seiner Kettensäge um die Ecke. Wir liefen schreiend sofort davon und verstecken uns hinter einem Müllcontainer.

 

Sezen